Was bleibt, wenn der Vorhang fällt?

Am vergangenen Wochenende traf bewegte Filmgeschichte
auf bewegende Filmgeschichten. Die doppelte Premiere,
das Festival im neuen Format sowie die erstmalige
Veranstaltung im Herzog-Filmtheater Schrobenhausen
ging großartig über die Bühne. Wir erlebten ein
wundervolles Wochenende und abwechlungsreichere
Filme als jemals zuvor. Selbst die derzeit raren
Sonnenstrahlen konnten zahlreiche Besucher nicht
davon abhalten, diesem Fest der Filme beizuwohnen.

Herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnerinnen
und Medaillengewinnern, allen teilnehmenden Autorinnen
und Autoren, unseren Jurymitgliedern Martin Gubela,
Eva Schulmeyer, Rainer Drews, Andreas Lippitz,
Ruth Wagner und Jörn Michaely, sowie allen Besuchern
und Gästen ein herzlicher Dank für ein erfolgreiches Festival!
Wir wünschen allen Filmemacherinnen und Filmemachern
weiterhin viel Erfolg und würden uns sehr freuen,
Euch alle im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Ganz besonderer Dank gilt dem Ersten Bürgermeister
der Stadt Schrobenhausen, Dr. Karlheinz Stephan,
dem Herzog-Filmtheater Schrobenhausen mit Alfred Fläxl,
der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen, Radio Ilmwelle
sowie dem CinePark Schrobenhausen für die technische
Unterstützung.
Auch den Sponsoren DINKEL GmbH & Co. KG, Wöhrl Spezialtiefbau GmbH,
Christina Wolf Calligraphy, Buchhandlung an der Stadtmauer,
Metzgerei Jürgen Kleber, Gasthof Bogenrieder, Wörle EDV Service,
Systembau Beicht GmbH, Landgasthof Zanker, Getränke Breitsameter oHG,
Schyren Apotheke, Getränke Bertold GmbH, Vielfalter Naturkost
& Naturkosmetik, Gartengestaltung WM-Schreer, Weinzierl’s Weinkistl,
Café Bistro Bar Sunset, Pizzeria bei Gianni, expert Schrobenhausen GmbH,
Bienenhof Pausch GmbH, Autohaus Irmler, Georg Funk & Co., Gold GmbH
schulden wir unseren aufrichtigen Dank.

Weiterhin danken möchten wir natürlich unserem Festivalteam mit
Christina Wolf, Daniel Mayer, Daniel Hartl, Andreas Birkeneder,
Matthias Wenger, Katharina Huber, Annika Ziegltrum, Benjamin Scherer,
Uwe Schlesiger, Jürgen Liebenstein, Birgit Kreuzer, Franziska Huber,
Kathrin Siebler, Xandra Olga Bauer, Nico Bauer, Jasmin Zanker-Smith,
Christoph Götz, Peter Eggert, Martina Asam, Marko Zinnert und
Stefan Reischl. Zudem möchten wir uns bei Thorsten Stark bedanken,
der die Preisverleihung mit musikalischen Geschichten bereicherte.

Ein großes Dankeschön geht auch an Mathias Petry, Alexandra Burgstaller
und Tabea Tyroller von der "Schrobenhausener Zeitung", Lisa Moosheimer
von "intv", an die "Neuburger Rundschau" und alle, die uns in irgendeiner
Weise unterstützt haben.

Der Bundesverband Deutscher Film-Autoren e. V. hat uns zum fünften Mal
in Folge zur Ausrichtung dieses einzigartigen Festivals sein Vertrauen
ausgesprochen und uns wieder in vollem Umfang unter die Arme gegriffen.
Deshalb möchten wir auch dessen Vizepräsidenten Bernhard Lindner
und Klaus Piotrowski herzlichst danken.

Was bleibt, wenn der Vorhang fällt?
Erinnerungen an gute Geschichten, Dankbarkeit für tolle Gespräche,
ein kleines bisschen Wehmut und Vorfreude auf 2018.


DANKE!

BFF FICTION 2017
Marcus Siebler
Sarah Schönacher
Festivalleitung

 

 

 

 

 

 

Ausführlicher Bericht in der Schrobenhausener Zeitung vom 09. Mai 2017:

http://www.donaukurier.de/lokales/schrobenhausen/Schrobenhausen-DKmobil-Cannes-Hollywood-Schrobenhausen;art603,3370208

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Bildergalerie BFF FICTION 2017!

 

 

 

 

 


 

 

Der Countdown läuft!

Eröffnung und Block A:

Heute 05. Mai 2017, 18 Uhr.

Block B: 21 Uhr.

Herzog-Filmtheater Schrobenhausen.

 

 

 

 

 


Ausführlicher Vorbericht in der Schrobenhausener Zeitung vom 29. April 2017:

http://www.donaukurier.de/lokales/schrobenhausen/Schrobenhausen-DKmobil-UEber-zehn-Stunden-kostenloser-Kinogenuss;art603,3358189

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 07. Mai 2017, 11 Uhr

Preisverleihung: Die besten Filme mit Thorsten Stark live!

 

-Verleihung der BDFA-Medaillen

-Verleihung des Publikumspreises

durch den Ersten Bürgermeister, Dr. Karlheinz Stephan

-Vergabe des Preises für einen besonderen Jugendfilm

-Projektion einer Auswahl der besten Filme

-Veröffentlichung der Weitermeldungen

zu den DAFF 2017 des BDFA nach Radolfzell

 

 

 

 

 


Das detaillierte Programm 2017!

 

 

 

 

 


 

Karfreitag 2017. The same procedure as every year.

Bilder: Marcus Siebler, Gerolsbach, 14. April 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr werden wegen mehreren Veranstaltungen am

Festivalwochenende in Schrobenhausen die Hotelzimmer knapp.

Hier finden Sie eine Liste mit weiteren Angeboten in der Umgebung:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Flyer 2017 zum Herunterladen:

 

 

 

 

 

 

 

 

Der neue Spielort:

Das Herzog-Filmtheater Schrobenhausen

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Das Festivalplakat 2017.

 

 

 

 

 


Neuer Name, neue Vielfalt, neuer Spielort.

Der Bundesverband Deutscher Film-Autoren e. V. (BDFA) reformiert

seine Wettbewerbsstruktur. Zukünftig werden Kurzspielfilme, Animationen,

Experimentalfilme und Videoclips das BFF FICTION – KURZFILMFESTIVAL

SCHROBENHAUSEN bereichern. Wir freuen uns mit Euch darauf und sehen uns!

Vom 05. bis zum 07. Mai 2017 im Herzog-Filmtheater in Schrobenhausen.

 

 

 

 

 

 

EIN HERZLICHER DANK!

 

„Das Feuer, das alles vernichtet, wird vom Himmel fallen.

Das große Sterben wird über das Land gehen.

Ein Himmelszeichen wird es geben, und ein gar strenger

Herr wird kommen und den armen Leuten die Haut abziehen -

es wird aber nicht lange dauern... dann kommt das  große

Abräumen. Wenn man Sommer und Winter nicht mehr

auseinanderkennt, dann ist's nimmer weit.“

 

Es war einmal eine Zeit, in der man sich in Bayern nach harter,

getaner Arbeit abends zusammen in den Bauernstuben um den

wärmenden Kachelofen herum versammelte, sich aneinander

schmiegte und den unglaublichsten Geschichten lauschte.

Meist schaurig, meist nach einer vermeintlich wahren Begebenheit,

selten ohne Moral. Mord und Totschlag, Räuberbanden, Propheten,

unerklärliche Phänomene, Schätze, feurige Männlein,

bestrafte Frevel, leidenschaftliche aber nie erfüllte Liebe waren

u. a. die Themen dieser Geschichten, die in manchen alten,

verstaubten Sagenbüchern bis heute überleben.

 

Die Faszination, das Verlangen und Begehren nach

Geschichten ist so alt wie die Menschheit selbst.

Heute ist die wärmende Bauernstube ein Kinosaal,

in dem wir zusammen kommen, uns aneinander schmiegen

und unglaublichen Geschichten lauschen. Erzählt von jenen

Filmemacherinnen und Filmemachern, um die es an diesem

Wochenende ging: Den unabhängigen, nichtkommerziellen

Filmautorinnen und Filmautoren dieses Landes.

 

Diese sind, wie früher schon, in ihren Mitteln begrenzt und schon

allein dadurch verpflichtet, ihrer eignen Geschichte so viel Kraft

wie möglich zu verleihen. Sind wir dankbar für all die Menschen,

die uns, oft aus purem Idealismus heraus, etwas zu sagen haben

und die, jeder auf seine eigene oft bescheidene Art und Weise,

uns an ihren Welten teilhaben lassen. Den Sagen der Moderne

der Gegenwart.

 

Das BFF SPIELFILM 2016 ist Vergangenheit. Wieder gab es

ein wundervolles Wochenende voll abwechslungsreicher,

großartiger und bemerkenswerter Filme, an die wir uns

noch lange erinnern werden.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnerinnen

und Medaillengewinnern, allen teilnehmenden Autorinnen

und Autoren, unseren Jurymitgliedern Martin Gubela, Sigi Menzel,

Eva Schulmeyer, Rainer Drews, Andreas Lippitz und Helmut Ludwig

sowie allen Besuchern und Gästen ein herzlicher Dank für

ein erfolgreiches Festival! Wir wünschen allen Filmemacherinnen

und Filmemacher weiterhin viel Erfolg und würden uns sehr freuen,

Euch alle im nächsten Jahr zum BFF SPIELFILM 2017 wieder

begrüßen zu dürfen.

 

Ganz besonerer Dank gilt dem 1. Bürgermeister der Stadt

Schrobenhausen, Dr. Karlheinz Stephan und dessen Stellvertreterin ´

Frau Inge Eberle, dem CinePark Schrobenhausen mit Jonathan

und Angela Rosenwanger sowie der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen.

Auch den Sponsoren DINKEL GmbH & Co. KG,

Wöhrl Spezialtiefbau GmbH, Bienenhof Pausch GmbH, Buchhandlung

an der Stadtmauer, Schyren Apotheke, Café Bistro Bar Sunset,

PN Medien GmbH, Gasthof Bogenrieder, Wörle EDV Service,

Metzgerei Jürgen Kleber, Autohaus Irmler, Pizzeria bei Gianni,

expert Schrobenhausen GmbH, Georg Funk & Co.,

Getränke Breitsameter oHG, Landgasthof Zanker,

Gartengestaltung WM-Schreer, Blumenhaus Marlene,

Högenauer Kocherei, Ring & Rathaus Apotheke und Gold GmbH

schulden wir unseren aufrichtigen Dank.

 

Weiterhin danken möchten wir natürlich auch unserem Festivalteam,

Christina Wolf, Andreas Birkeneder, Matthias Wenger,

Sandra Reisinger, Katharina Huber, Daniel Mayer, Daniel Hartl,

Annika Ziegltrum, Eva Spann, Benjamin Scherer, Uwe Schlesiger,

Jürgen Liebenstein, Birgit Kreuzer, Caroline Ott, Franziska Huber,

Andreas Kratzert, Michael Schön, Kathrin Siebler, Xandra Olga Bauer

sowie Peter Holzmayr. Zudem möchten wir uns bei Bob Hater bedanken,

der die Preisverleihung wieder kräftig rockte.

 

Ein großes Dankeschön geht auch an Mathias Petry, Annika Schneider

Tabea Tyroller und Alexandra Burgstaller von der "Schrobenhausener Zeitung",

Dirk Weber von "INTV", an die "Neuburger Rundschau" und alle,

die uns in irgendeiner Weise unterstützt haben.

 

Der Bundesverband Deutscher Film-Autoren e. V. hat uns zum vierten Mal

in Folge zur Ausrichtung dieses besonderen Festivals sein Vertrauen

ausgesprochen und uns wieder in vollem Umfang unter die Arme gegriffen.

Deshalb möchten wir auch dessen Vizepräsidenten Bernhard Lindner

und Klaus Piotrowski herzlichst danken.

 

BFF SPIELFILM 2016

Marcus Siebler

Sarah Schönacher

Festivalleitung

 

 

 

 

 

 

Preisverleihung-Impressionen Teil II.

 

Bilder: Katharina Huber, Schrobenhausen, 24. April 2016

 

 

 

 

 

 

 

Impressionen der heutigen Preisverleihung.

Allen Teilnehmern und Preisträgern herzlichen Glückwunsch

und vielen Dank für ein wunderbares Festival!

 

Bilder: Katharina Huber, Schrobenhausen, 24. April 2016

 

 

 

 

 

 

 

Impressionen vom Samstagabend, 23. April 2016!

Weiter geht es mit der Preisverleigung am Sonntag um 11 Uhr

mit einer Auswahl der besten Filme und Bob Hater live!

 

Bilder: Katharina Huber, Schrobenhausen, 23. April 2016

 

 

 

 

 

 

 

Viele Besucher, viele anwesenden Filmemacher, viel Emotion!

Im Moment läuft Block E noch bis 19 Uhr.

Weiter geht es mit dem finalen Filmblock F nach der Abendpause um 21 Uhr.

Letzte Chance bei diesem regnerischem Wetter!

 

Bilder: Katharina Huber, Schrobenhausen, 23. April 2016

 

 

 

 

 

 

 

Pünktlich seit 10 Uhr gibt es wieder Kurzfilme pur.

Im Moment läuft Block C. Weiter geht es mit der Gesprächsrunde

der Jury um 12 Uhr und Block D nach der Mittagspause um 14 Uhr! Wir sehen uns!

 

Bilder: Katharina Huber, Schrobenhausen, 23. April 2016

 

 

 

 

 

 

 

Die erste Gesprächsrunde der Jury ist gelaufen.

Im Moment läuft Block B. Noch bis 23 Uhr.

Einlass immer zwischen den Filmen.

Einfach einmal vorbeischauen...

 

Bilder: Katharina Huber, Schrobenhausen, 22. April 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

Das BFF SPIELFILM 2016 ist eröffnet!

Im Moment läuft Block A.

21 Uhr: Block 21 Uhr.

 

Bilder: Katharina Huber, Schrobenhausen, 22. April 2016

 

 

 

 

 

 

 

Einen ausführlichen, siebenminütigen Audiobericht gibt es hier:

http://www.kulturkanal-ingolstadt.de/Kulturtipps/K20160421/4-Schrobenhausener-Bundesfilmfestival-Spielfilm

 

 

 

 

 

 

Es ist soweit!

Eröffnung und Block A:

Heute 22. April 2016, 18 Uhr.

Block B: 21 Uhr.

Saal 1, CinePark Schrobenhausen


 

 

 

 

 

 

 

Der Countdown läuft! Noch zwei Tage!

Insgesamt 47 Filme sind zu sehen.

Davon entfallen 42 auf den regulären Wettbewerb

und fünf auf das "Offene Fenster".

Die Nettogesamtlaufzeit beträgt 548 Minuten.

 

 

 

 


BFF SPIELFILM 2016 ab Minute 09:35:

http://www.intv.de/mediathek/video/studio-schrobenhausener-land-vom-15-04-2016/

 

 

 

 

 


Und alle Jahre wieder...

tapezieren wir den Garten.

Und es werden immer mehr.

Noch zwei Wochen!

 

Bilder: Sarah Schönacher, Marcus Siebler,

Gerolsbach, 08. April 2016

 

 

 

 

 

 

 

Der Flyer 2016 zum Herunterladen:

 

 

 

 

 

 

Das Programm und die Filmablauffolge 2016!

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

BFF SPIELFILM 2016 TRAILER

Noch vier Wochen!

Posted by BFF Spielfilm 2016 - Kurzfilmfestival Schrobenhausen

 

 

 

 

 

 

DIE JURORINNEN UND JUROREN DES BFF SPIELFILM 2016


MARTIN GUBELA aus Nordrhein-Westfalen

Juryleiter

SIGI MENZEL aus Bayern

EVA SCHULMEYER aus Baden-Württemberg

RAINER DREWS aus Niedersachsen

ANDREAS LIPPITZ aus Berlin

MORITZ WACKER aus Baden-Württemberg

 

DAS AUSWAHLGREMIUM ZU DEN DAFF 2016


EVA SCHULMEYER aus Baden-Württemberg

Leiterin des Auswahlgremiums

MARTIN GUBELA aus Nordrhein-Westfalen

SIGI MENZEL aus Bayern

 

 

 

 

 

 

Bisher gemeldete Filme aus den BDFA-Landesverbänden!

 

 

 

 

 



Das offizielle Festivalplakat 2016:


 

 

 

 

 

 

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre gibt es auch heuer wieder

ein "Offenes Fenster" freier Einreichungen.

Einsendeschluss ist der 20. März 2016.

 

 

 

 

 

 

 

Das Orgateam des BFF SPIELFILM 2016 wünscht Frohe Weihnachten

sowie ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Von links nach rechts: Die Neuen; Sandra Reisinger und Andreas Birkeneder,

Christina Wolf, Sarah Schönacher, Katharina Huber, Marcus Siebler, Matthias Wenger.

 

 

 

 

 


 

Wir sind bereit! Seid Ihr es auch?

Der Nikolaus zieht den Termin der vierten Auflage aus dem Sack.

 

 

 

 

 

 

 

Danke an das Team!
Die BFF SPIELFILM Grillfeier 2015
mit Thorsten Stark live.
Bilder: Rosemary Romanek, Sarah Schönacher,
Marcus Siebler, Gerolsbach, 18. Juli 2015

 

 

 

 

 

 

 

DAS PROGRAMMHEFT JETZT NACHTRÄGLICH ZUM HERUNTERLADEN:

 

 

 

 

 

 

Und hier ist er, der große Nachbericht über das BFF SPIELFILM 2015

und die Gewinnerfilme im Studio Schrobenhausener Land auf INTV.

Ein großer Dank geht an Dirk Weber, der viele Stunden

das Festival begleitet und auch schon im Vorfeld berichtet hat!

 

 

 

 

 

 

EIN HERZLICHER DANK!

Jeder kann einen Film machen,
sobald er einmal die Grundlagen beherrscht.
Regie führen ist kein Geheimnis und auch keine Kunst.
Das Wichtigste dabei ist: Zeige die Augen der Menschen.


Wir finden diese Sätze, so kurz sie auch sind, sagen eine
Menge aus über das Filmemachen an sich, aber noch viel mehr
über unsere Art und Weise, Filme zu machen. Wenn ich von uns
spreche, dann meine ich damit jene Filmautorinnen und Filmautoren,
um die es am vergangenen Festivalwochenende ging, nämlich um die
unabhängigen, nichtkommerziellen Filmemacherinnen und Filmemacher
dieses Landes.

Diese können es sich schlicht und einfach nicht leisten, Autos
und Flugzeuge explodieren zu lassen oder zu zeigen, wie die Welt
von Robotern in Schutt und Asche gelegt wird. Sie können lediglich
mit einfachen Mitteln sowie keinem oder einem äußerst begrenztem
Budget ihre Geschichten erzählen.

Sie sind darauf angewiesen, sich bei dem Wenigen, und das Wenige
muss hier in Anführungszeichen gesetzt werden, auf das zu beschränken,
was übrig bleibt. Dieses Wenige ist genau das, was John Ford als
die Grundlage des Filmemachens an sich beschreibt.
Das Geschichtenerzählen mit den Augen und den Gesichtern der Menschen.
Vielleicht ist das ja ganz gut so in einer sich immer schneller
drehenden und reizüberflutenden Welt. Warum lieben wir Menschen
dieses Medium Film? Vielleicht auch deshalb, weil es das einzige
Medium ist, das mit einem Augenzwinkern in Großaufnahme mehr
aussagen kann, als ganze Romanseiten.

Also sind wir dankbar für all die Menschen, die mit purem Idealismus
etwas erzählen wollen, und die damit, jeder auf seine oft bescheidene
Art und Weise, uns entführen in ihre Welten. Denn nur Geschichtenerzähler
erschaffen, wenn wir wirklich ehrlich sind, etwas wirklich Unsterbliches.

Das BFF SPIELFILM 2015 ist vorbei. Wieder gab es ein wundervolles
Wochenende voll abwechslungsreicher und großartiger Filme, ja vielleicht
das beste und hochwertigste Gesamtprogramm der letzten Jahre.

Herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinnern,
allen teilnehmenden Autorinnen und Autoren, unseren Jurorinnen und Juroren
Christine Wilkerling, Andreas Lippitz, Jürgen Richarz, Michael Schwarz,
Agi Fleischmann und Martin Kochloefl sowie allen Besuchern und Gästen
ein herzlicher Dank für ein erfolgreiches Festival!

Wir wünschen allen Filmemacherinnen und Filmemacher weiterhin viel Erfolg
und würden uns sehr freuen, Euch alle im nächsten Jahr
zum BFF SPIELFILM 2016 wieder begrüßen zu dürfen.

Unser weiterer Dank gilt unseren Partnern, dem Ersten Bürgermeister
der Stadt Schrobenhausen, Dr. Karlheinz Stephan, dem CinePark Schrobenhausen
mit Jonathan und Angela Rosenwanger, Olga Gröper, Daniel Mayr und Daniel Hartl
sowie der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen sowie allen Sponsoren.
Ganz besonders danken möchten wir natürlich auch unserem Festivalteam
mit Christina Wolf, Jasmin Zanker-Smith, Matthias Wenger, Katharina Huber,
Birgit Kreuzer, Xandra Olga Bauer, Jürgen Liebenstein, Franziska Huber,
Caroline Ott, Florina Zimmermann, Michael Schön, Petra Meisburger,
Benjamin Scherer, Sandra Reisinger, Uwe Schlesiger und Kathrin Siebler.

Zudem möchten wir uns bei Bob Hassfurter bedanken, der unsere Preisverleihung
zu einem echten Erlebnis machte. Ein Dankeschön geht auch an Christian Tamm
und Mathias Petry von der Schrobenhausener Zeitung, Dirk Weber von INTV,
an die Neuburger Rundschau und alle, die uns in irgendeiner Weise unterstützt haben.

Der Bundesverband Deutscher Film-Autoren e. V. hat uns zum dritten Mal
in Folge zur Ausrichtung dieses besonderen Festivals sein Vertrauen
ausgesprochen und uns wieder in vollem Umfang unter die Arme gegriffen.
Deshalb möchten wir auch dem Präsidenten Klaus Werner Voß sowie Bernhard Lindner
und Klaus Piotrowski herzlichst danken.

BFF SPIELFILM 2015
Marcus Siebler
Sarah Schönacher
Festivalleitung

 

 

 

 

 

 

 

Trotz wenig Schlaf seit 96 Stunden:
Das Orga-Team bei der Arbeit am Montag danach.

 

 

 

 

 

 

 

DER LETZTE SCHÖNE TAG WAR GESTERN -

Ganz knapp an einer Goldmedaille vorbei...

Dennoch gab es Silber und den Spargelpräsentierkorb

des Ersten Bürgermeisters Dr. Karlheinz Stephan für Enrico Kurz und sein Team.

Bild: Jürgen Liebenstein, Schrobenhausen, 19. April 2015

 

 

 

 

 

 

 

MONUMENT -
Silbermedaille und Preis der Jury für einen besonderen Jugendfilm.
Filmemacherin Ronja Hemm und Ihre zwei Hautdarsteller in Schrobenhausen.
Bilder: Jürgen Liebenstein, Schrobenhausen, 18./19. April 2015

 

 

 

 

 

 

 

Das BFF SPIELFILM 2015 auf INTV.

Ein ausführlicher Bericht im Studio Schrobenhausener Land folgt.

 

 

 

 

 

 

MALIK -

Ein Gewinner des BFF SPIELFILM 2015.
Hauptdarsteller Hubert Burczek aus Berlin nimmt stolz die Goldmedaille
in Empfang, und alle Festivalbesucher sind froh, dass sie nach der Veranstaltung
noch ihren kleinen Finger besitzen. Anders als seine Bekanntschaft im Film...
Bild: Jürgen Liebenstein, Schrobenhausen, 19. April 2015

 

 

 

 

 

 

 

Erste Impressionen von Samstagabend (BLOCK F)
und der Preisverleihung am Sonntagmittag.
Bilder: Jürgen Liebenstein, Schrobenhausen, 18./19. April 2015

 

 

 

 

 

 

 

Topaktuell - Die Ergebnisse des BFF SPIELFILM 2015
Allen Preisträgern und Teilnehmern herzliche Glückwünsche
aus dem sonnigen Schrobenhausen!

 

 

 

 

 

 

In wenigen Momenten schreitet die Jury zur Abstimmung.
Weiter geht es am Sonntagmorgen mit der Preisverleihung um 11 Uhr
mit Bob Hassfurter live und einer Auswahl der besten Filme
des Festivals im CinePark Schrobenhausen. Jeder kann kommen!
Hier weitere Impressionen von TAG2.
Bilder: Jürgen Liebenstein, Schrobenhausen, 18. April 2015

 

 

 

 

 

 

 

Impressionen von Samstagvormittag und -nachmittag TAG2.
Es geht weiter um 16.30 Uhr mit BLOCK E

und um 20.30 Uhr mit BLOCK F! Don´t you dare miss it!
Bilder: Jürgen Liebenstein, Schrobenhausen, 18. April 2015

 

 

 

 

 

 

 

Erste Impressionen vom TAG1.
Am Samstag geht es weiter: 10 Uhr BLOCK C,
14 Uhr BLOCK D, 16.30 Uhr BLOCK E, 20.30 Uhr BLOCK F.
Don´t you dare miss it!
Bilder: Jürgen Liebenstein, Schrobenhausen, 17. April 2015

 

 

 

 

 

 

 

Die Generalprobe ist gelaufen.
Jetzt kann nur noch alles schiefgehen.
Auch unsere entzückenden zwei CinePark-Techniker, Daniel
und Daniel, können ihre Vorfreude kaum mehr verbergen.
Eröffnung sowie Block A und B, Freitag, 17. April 2015 ab 18 Uhr
im CinePark Schrobenhausen.
Ein kulturelles Higlight unserer kleinen Stadt an der Paar...
Film ab im Saal 1!

 

 

 

 

 

 

 

Der Höhepunkt:

Die Preisverleihung mit Bob Hassfurter live!

Projektion einer Auswahl der besten Filme.

Sonntag, 19. April 2015, 11 Uhr, CinePark Schrobenhausen

Don't you dare miss it!

 

 

 

 

 

 

 

Nur noch wenige Tage!

Das BFF SPIELFILM 2015 im größten Kinosaal,

den Schrobenhausen zu bieten hat.

Don´t you dare miss it!

 

Bild: http://www.movieplace.de/

 

 

 

 

 

 

 

Das BFF SPIELFILM 2015 im Studio Schrobenhausener Land auf INTV.

Min 05:50.

 

 

 

 

 


Noch knapp eine Woche.

Der Countdown beginnt.

Derweil trifft die Technik bereits im CinePark ein...


Bild: Daniel Mayr, Schrobenhausen, 09. April 2015

 

 

 

 

 

 


Insgesamt 45 Filme werden zu sehen sein.

Davon entfallen 39 auf den regulären Wettbewerb

und sechs Filme auf das "Offene Fenster".

Die Nettogesamtlaufzeit beträgt 529 Minuten.

 

 

 

 

 

 

Die Filmablauffolge ist nun online!

 

 

 

 

 

 

Noch zwei Wochen...

Die heiße Phase hat begonnen.

INTV begleitet die Plakatierungsaktion und Vorbereitungen.

Ausstrahlung: Freitag, 10. April 2015, 18.30 Uhr

in der Sendung Schrobenhausener Land und

ein kürzerer Beitrag in den Tagen vor dem Festival in der Teleschau.

 

 

 

 

 

 

 

BFF SPIELFILM 2015 TRAILER

Noch knapp drei Wochen...Und hier gibt es den Festivaltrailer Nummer zwei.

Posted by BFF Spielfilm 2015 - Kurzfilmfestival Schrobenhausen

 

 

 

 

 

 

 

DIE JURORINNEN UND JUROREN DES BFF SPIELFILM 2015

 

CHRISTINE WILKERLING aus Baden-Württemberg

Juryleiterin

 

ANDREAS LIPPITZ aus Berlin

JÜRGEN RICHARZ aus Nordrhein-Westfalen

MICHAEL SCHWARZ aus Rheinland-Pfalz

AGI FLEISCHMANN aus Bayern

MARTIN KOCHLOEFL aus Bayern

 

 

DAS AUSWAHLGREMIUM ZU DEN DAFF 2015

 

ANDREAS LIPPITZ aus Berlin

Leiter des Auswahlgremiums

 

CHRISTINE WILKERLING aus Baden-Württemberg

MARTIN KOCHLOEFL aus Bayern

 

 

 

 

 

 

 

BFF SPIELFILM 2015 TRAILER

Heute in fünf Wochen ist es soweit.

Für alle, die es nicht mehr erwarten können,

hier schon einmal der Festivaltrailer 2015.

Posted by BFF Spielfilm 2015 - Kurzfilmfestival Schrobenhausen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein "Offenes Fenster" freier Einreichungen.

Einsendeschluss ist der 25. März 2015.

 

 

 

 

 

 

Besuchen Sie das BFF SPIELFILM 2015 auf FACEBOOK!

 

 

 

 

 

 

DAS OFFIZIELLE FESTIVALPLAKAT 2015:

 

 

 

 

 

 

 

Das BFF SPIELFILM geht in in seine dritte Runde in Schrobenhausen!

Es gibt íhn, den neuen Termin für 2015:

 

BFF SPIELFILM 2015

KURZFILMFESTIVAL SCHROBENHAUSEN

17. - 19. April 2015

CinePark Schrobenhausen

 

 

 

 

 

 

 

 

VON SCHROBENHAUSEN NACH BAD NEUENAHR!

INSGESAMT SECHS FILME SIND VOM BFF SPIELFILM 2014

WEITERGEMELDET ZU DEN DEUTSCHEN FILMFESTPIELEN (DAFF) DES BDFA:

 

-VERLORENE ZEIT Martin Kochloefl & Jürgen Liebenstein, Landshut A 09 Min. ARCHIV/DAFF

-HEK TICK TACK Dave Lojek, Berlin A 05 Min. ARCHIV/DAFF

-DER KLEINE KRIEGER Enrico Kurz & Peter Wirth, Lahr-Kippenheimweiler A 04 Min. ARCHIV/DAFF

-DER BESUCHER Dr. Peter Hoch, Dortmund A 15 Min. ARCHIV/DAFF

-DIE FRAU AUF DER PARKBANK Manfred Obermeyer, Düsseldorf A 12 Min. ARCHIV/DAFF

-SAMSTAG Marcus Siebler, Schrobenhausen A 17 Min. ARCHIV/DAFF

 

WIR WÜNSCHEN ALLEN TEILNEHMENDEN AUTORINNEN

UND AUTOREN VIEL ERFOLG IN RHEINLAND-PFALZ!

 

DAFF 2014

29. Mai bis 01. Juni 2014

Bad Neuenahr-Ahrweiler

 

 

 

 

 

 

 

 

BESUCHEN SIE UNS AUF FACEBOOK!

 

 

 

 

 

 

DAS PROGRAMMHEFT JETZT NACHTRÄGLICH ZUM HERUNTERLADEN:

 

 

 

 

 

 

RUND 100 NEUE BILDER JETZT ONLINE!

BFF SPIELFILM 2014 IMPRESSIONEN

 

 

 

 

 

 

DANKESCHÖN!

 

„Wir sollten fähig sein, das Fernsehen aufzugeben

oder es auf zwei Kanäle zu begrenzen.

Dieses ständige Bombardement von Eindrücken übersättigt

und verwandelt uns in Mutanten.

Was bedeutet noch Stille in all diesem Lärm?“

 

Was würde wohl Federico Fellini heute, rund 20 Jahre nach seinem Tod,

zu einer Welt sagen, in der es hunderte von TV-Kanälen und Internetplattformen

gibt? Zu einer Welt, in der ein Film eine Woche nach seinem Kinostart bereits

als veraltet gilt? Unsere Medienlandschaft wirkt oftmals genormt und geformt

für das größtmögliche, erreichbare Publikum.  Große Kinofilme werden

mit alternativen Enden gedreht um dann jenes einzusetzen,

welches nach Meinung der Produzenten den höchstmöglichen Marktwert erzielt.

Die letzten Jahre wurden wir mit einer Fülle von Sequels, Prequels und verfilmten

Computerspielen überschwemmt. Seichte Ware wird vermischt und immer wieder

neu aufgelegt.  Ich will nicht missverstanden werden. Das hat alles seine absolute

Berechtigung.  Aber ich glaube auch, dass Kino nur solange ein Ort

des Geschichtenerzählens sein kann, solange es einen Geschichtenerzähler gibt,

#der SEINE Geschichte erzählt, denn nur SEINE

Geschichte kann und wird jemals ein Publikum zum Nachdenken und Reflektieren

anregen. In unserem Fall waren das in den letzten Tagen Geschichten von Menschen,

die oftmals mit äußerst geringen finanziellen, organisatorischen und technischen

Möglichkeiten trotzdem Träume auf die Leinwand zaubern.Wir alle, so denke ich,

wollten gerne mehr. Aber wissen wir wirklich, wie wertvoll es ist, unabhängig

und frei seine eigene Geschichte erzählen?

 

Das BFF SPIELFILM 2014 ist nun Vergangenheit.

Wir erlebten wieder ein wundervolles Wochenende

voll abwechslungsreicher und großartiger Filme.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinnern,

allen teilnehmenden Autorinnen und Autoren, unseren Jurorinnen und Juroren

Bernhard J. Lindner, Martin Gubela, Isabel Ammer, Dr. Helmut Ludwig, Agi Fleischmann

und Wolfgang Allin sowie allen Besuchern und Gästen ein herzlicher Dank

für ein gelungenes Festival!

 

Wir wünschen allen Autorinnen und Autoren weiterhin viel Erfolg und würden uns

sehr freuen, Euch alle im nächsten Jahr zum BFF SPIELFILM 2015 wieder begrüßen

zu dürfen. Unser weiterer Dank geht an unsere Partner, dem Ersten Bürgermeister

der Stadt Schrobenhausen, Dr. Karlheinz Stephan, dem CinePark Schrobenhausen

mit Jonathan Rosenwanger, Daniel Mayr und Daniel Hartl sowie der Sparkasse

Schrobenhausen-Aichach und an allen weiteren Sponsoren. Ganz besonders danken

möchten wir natürlich auch unserem Festivalteam mit Markus Loderer, Matthias Wenger,

Katharina Huber, Roswitha Stiegelmaier, Birgit Kreuzer, Christina Wolf, Rabea Spindler,

Annika Ziegltrum, Martin Kochloefl, Jürgen Liebenstein, Franziska Huber, Jasmin

und Steven Zanker-Smith, das während des Festivals erneut großartige Arbeit geleistet hat.

 

Zudem möchten wir uns mit Nachdruck bei Christina Wolf bedanken, die unsere

Preisverleihung auf wunderbare Weise musikalisch bereichert hat.

 

Ein Dankeschön geht auch an die Schrobenhausener Zeitung und alle,

die uns in irgendeiner Weise unterstützt haben.

 

Marcus Siebler 

Sarah Schönacher

 

BFF SPIELFILM 2014

Festivalleitung

 

 

 

 

 

 

 

BFF SPIELFILM 2014: ERSTE IMPRESSIONEN!

 

Bilder: Martin Kochloefl, Schrobenhausen, 09. bis 11. Mai 2014

 

 

 

 

 

 

 

DAS BFF SPIELFILM 2014 IST VERGANGENHEIT.

DANKE AN ALLE, DIE DABEI WAREN!

DIE ERGEBNISSE SIND ONLINE.

 

 

 

 

 

 

DIE GENERALPROBE LÄUFT!

NUR NOCH WENIGE STUNDEN BIS ZUR ERÖFFNUNG...

LIEBE GRÜSSE AUS DEM CINEPARK.

 

 

 

 

 

 

 

NOCH ZWEI TAGE...

 

 

 

 

 

 

 

ES IST DIENSTAG, DER 06. MAI 2014!

NUR NOCH DREI TAGE...


 

 

 

 

 

 

DER COUNTDOWN LÄUFT!

NUR NOCH WENIGE TAGE...

INGESAMT 53 FILME WERDEN ZU SEHEN SEIN.

DAVON ENTFALLEN 39 AUF DEN REGULÄREN WETTBEWERB,

ZEHN FILME AUF DAS "OFFENE FENSTER" UND VIER FILME

AUF DIE PETER-SKODAWESSELY-RETROSPEKTIVE.

DIE NETTOGESAMTLAUFZEIT BETRÄGT 468 MINUTEN.

 

 

 

 

 

 

 

 

Flash is required!

 

 

 

 

 

 

DAS PROGRAMM IST ONLINE!

 

 

 

 

 

 

DIE JUROREN DES BFF SPIELFILM 2014!

 

 

 

 

 


Die Vorbereitungen für die zweite Auflage laufen bereits seit Wochen

auf Hochtouren. Auch wird es in diesem Jahr eine Retrospektive auf

den im letzten Jahr verstorbenen Schrobenhausener Filmemacher

Peter Skodawessely geben.

Das Festivalprogramm wird in Kürze veröffentlicht.

NEU: DAS BFF SPIELFILM 2014 VERANSTALTET IN DIESEM JAHR,

NEBEN DEM REGULÄREN, EINEN FREIEN WETTBEWERB.

DAS EINREICHFORMULAR (Einsendeschluss: 15. April 2014)

FINDEN SIE HIER!

 

 

 

 

 


BDFA BUNDESFILMFESTIVAL SPIELFILM 2014 IN SCHROBENHAUSEN

 

Das BFF SPIELFILM geht im nächsten Jahr in seine zweite Runde in

Schrobenhausen. Vom 09. bis 11. Mai 2014 sehen Sie im CinePark

wieder die besten Spielfilme des Jahres nicht-kommerzieller

Filmautoren aus Deutschland.

 

Ausrichter ist die Filmgruppe Dram-Film aus Schrobenhausen

in Kooperation mit dem örtlichen Kino CinePark.

Schirmherr ist, wie im letztem Jahr, der Erste Bürgermeister

der Stadt Schrobenhausen, Dr. Karlheinz Stephan.

 

Wir freuen uns, Sie im Mai 2014 wieder

in Schrobenhausen begrüßen zu dürfen.

 

Marcus Siebler

Festivalleitung

November 2013

 

 

 

 

 

 

Das BFF SPIELFILM 2013 ist nun Vergangenheit.

Wir erlebten ein wundervolles Wochenende voll

abwechslungsreicher und großartiger Filme.


Herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnerinnen

und Medaillengewinnern, allen teilnehmenden Autorinnen

und Autoren, unseren Juroren Bernhard J. Lindner, Andreas Lippitz,

Martin Gubela, Thorsten Stark, Michael Schwarz, Peter Skodawessely

sowie allen Besuchern herzlichen Dank für ein gelungens Festival!


„Es sind Leute, die, um leben zu können,

was ihnen lebenswert erscheint,

sich halt in Rollen begeben,

die eigentlich nicht die Ihren sind.

Das ist natürlich etwas Trauriges

oder auch etwas Schönes.“

Dieses Zitat von Rainer Werner Fassbinder beschreibt,

was wir gemeinsam am vergangenen Wochenende feierten.

Das Traurige und das Schöne, Geschichten zu erzählen.

Das Traurige und das Schöne, in immer wieder neue Rollen

zu schlüpfen.

Unsere Liebe zum bewegten Bild, unsere Liebe zum Film.

 

Wir wünschen allen Autorinnen und Autoren weiterhin viel Erfolg

und würden uns sehr freuen, Euch im nächsten Jahr

zum BFF SPIELFILM 2014 begrüßen zu dürfen.


Mein Dank geht ganz besonders an unser 15-köpfiges Festivalteam

(Sarah Schönacher, Markus Loderer, Matthias Wenger, Olga Tups,

Roswitha Stiegelmaier, Anniko Krautz, Birgit Kreuzer, Katharina Huber,

Florina Zimmermann, Melanie Wasshuber, Dragan Kovacevic, Barbara Roshol,

Franziska Huber, Markus Gangl), das während des Festivals großartige Arbeit

geleistet hat, an den Betreiber des CinePark, Jonathan Rosenwanger,

für die Bereitstellung des Kinos und dem Theaterleiter Daniel Mayr

für den perfekten technischen Ablauf.

Zudem möchte ich mich mit Nachdruck bei den "Zweiten von links"

(Thorsten Stark, Johannes Hauser) bedanken, die unsere Preisverleihung

auf wunderbare Weise musikalisch-poetisch ergänzten.

Ebenfalls möchte ich mich bei unserem Schirmherrn und Ersten

Bürgermeister der Stadt Schrobenhausen, Dr. Karlheinz Stephan,

für seine Unterstützung bedanken sowie allen weiteren Personen

und Unternehmen, die uns in irgendeiner Weise unterstützt haben.

 

Marcus Siebler

Festivalleitung

 

 

 

 

 


ERSTE IMPRESSIONEN FINDEN SIE HIER!

 

 

 

 

 

 

DIE ERGEBNISSE VOM BFF SPIELFILM 2013 FINDEN SIE

AM SONNTAG, DEN 21. APRIL 2013 IM LAUFE DES NACHMITTAGS HIER.

 

 

 

 

 

 

DAS PROGRAMMHEFT HERUNTERLADEN:

 

 

 

 

 

 

STIMMEN SIE MIT AB!

DER PUBLIKUMSPREIS, GESPENDET VOM ERSTEN BÜRGERMEISTER

DER STADT SCHROBENHAUSEN, DR. KARLHEINZ STEPHAN!

DIE STIMMBÖGEN ERHALTEN SIE DIREKT AM EINGANG ZUM KINO3.

 

DER PREIS DER JURY FÜR EINEN BESONDEREN JUGENDFILM,

GESPENDET VON EXPERT SCHROBENHAUSEN!

 

 

 

 

 


Flash is required!

 

 

 

 

 

 

DAS PROGRAMM UND DIE PROJEKTIONSFOLGE IST ONLINE!

 

 

 

 

 

 

DEN OFFIZIELLEN FLYER HERUNTERLADEN:

 

 

 

 

 


DIE JUROREN DES BFF SPIELFILM 2013!

 

 

 

 

 

 

DIE MELDUNGEN SIND KOMPLETT.

INSGESAMT 39 FILME AUS DER GESAMTEN BUNDESREPUBLIK

WURDEN ZUM BFF SPIELFILM 2013 NACH SCHROBENHAUSEN GEMELDET.

DIE NETTOGESAMTLAUFZEIT BETRÄGT 415 MIN.

LISTE ALLER GEMELDETEN FILME.

 

 

 

 

 

 

DAS PROGRAMM IST ONLINE!

 

 

 

 

 


BDFA BUNDESFILMFESTIVAL SPIELFILM 2013

IN SCHROBENHAUSEN JETZT AUF:


 

 

 

 

 

 

 

Im Schrobenhausener CinePark haben sich die Filmbegeisterten schon mal getroffen,

um über das anstehende Filmfestival zu sprechen: (v.l.) Sarah Schönacher, Matthias Wenger,

Bürgermeister Karlheinz Stephan, Marcus Siebler, Olga Tups und Markus Loderer. Foto: Stark

 

Ein Filmfestival kommt in die Stadt

 

Den Cineasten um Marcus Siebler ist ein Coup gelungen –

und Karlheinz Stephan wird Schirmherr

 

Von Thorsten Stark

 

Schrobenhausen (SZ) Seit vielen Jahren zeigt die Filmgruppe Dramfilm in Schrobenhausen

ihre Werke. Jetzt haben die Cineasten um den Gerolsbacher Marcus Siebler ein ganzes

Filmfestival in die Stadt geholt: Vom 19. bis zum 21. April 2013 findet im CinePark das

Bundesfilmfestival Spielfilm statt. Dortmund, Wiesbaden, Magdeburg – Schrobenhausen:

Die Landkarte des Amateurfilms ist um einen Namen erweitert worden. Marcus Siebler,

selbst Mitglied im Dachverband BDFA, hatte zufällig erfahren, dass der bisherige Ausrichter

aus Magdeburg das Bundesfilmfestival in der Kategorie Spielfilm abgeben wollte

und bewarb sich. „Denn wir wollten schon immer ein Festival machen“, sagt Siebler.

Und der Filmemacher bekam den Zuschlag. Es sind die besten Werke nichtkommerzieller

Filmautoren aus Deutschland, die beim jährlich stattfindenden Bundesfilmfestival gezeigt

werden. Sie haben sich vorher schon über Landesentscheide dafür qualifiziert, wenn man

so will, läuft also in Schrobenhausen die Crème de la Crème des Amateur-Spielfilms.

„Und die Schrobenhausener erwartet die volle Bandbreite“, sagt Marcus Siebler.

„Vom Hobbyfilmer bis zum Hochschulabsolventen können alle vertreten sein.“

Welche Filme im April gezeigt werden, das steht bisher noch nicht fest,

die meisten Landesentscheide finden erst Januar und Februar statt. Immerhin:

Sechs Filme sind schon gemeldet. „Aber die haben wir noch nicht gesichtet“, sagt Siebler.

Am Ende rechnet er mit 30 bis 50 Filmen, die meisten davon dürften 20 Minuten Länge

nicht überschreiten. Das Wichtigste haben die Filmer aus Schrobenhausen schon geschafft:

Sie haben den perfekten Veranstaltungsort gefunden. Und so ein Bundesfilmfestival in

einem Kino zu veranstalten, ist keine Selbstverständlichkeit. Viele Festivals finden eher

in Stadthallen oder anderen öffentlichen Gebäuden statt.

„Wir wollten ein Festival im Kino machen, denn generell gehört Film dahin“, sagt Siebler.

Und da die Filmgruppe ohnehin jedes Jahr ihre neuesten Projekte im Kino präsentiert,

war der enge Kontakt schon da – der neue Geschäftsführer Daniel Mayr ist jetzt sogar

Teil des Organisationsteams. Ein Saal wird drei Tage lang für das Festival reserviert sein.

Das Kino übernimmt auch das Catering für die Filmer. Ein weiterer Kooperationspartner ist die

Stadt Schrobenhausen. DasFestival ist über die Kommune versichert, zudem sponsert sie den

Publikumspreis. Denn Schirmherr ist Bürgermeister Karlheinz Stephan. „Es gab eine freundliche

Anfrage von HerrnSiebler“, sagt Stephan – und er habe nicht lange überlegen müssen. „Das

ist pfiffig, ein herausragendes Stück Stadtmarketing.“ Die Spargelzeit beginne Ende April,

Filmer aus ganz Deutschland könnten Schrobenhausen ein Wochenende lang erleben.

„Auch bei den Tagen der Barockmusik oder den Literaturtagen kommen ja viele von außerhalb –

und sind in der Regel immer begeistert.“ Er erwarte, dass der eine oder andere schon

wiederkomme. Der Bürgermeister bringt auch cineastisches Interesse mit: „Ich gehe gerne

ins Kino, allerdings zu selten“, sagt Stephan. Die Herr-der-Ringe-Trilogie habe er gesehen,

den Hobbit fest eingeplant, Science-Fiction-Klassiker wie „Avatar“ oder „Enemy Mine –

Geliebter Feind“ gehören zu seinen Lieblingsfilmen, ebenso wie „Spiel mir das Lied vom

Tod“, „Einer flog über das Kuckucksnest“ – sowie sämtliche Bud-Spencer-Werke. Und bei

dem Filmfestival wolle er sich natürlich auch den einen oder anderen Film ansehen.

Seinetwegen könne die Veranstaltung regelmäßig in Schrobenhausen stattfinden, sagt

Stephan. Doch Marcus Siebler bremst: „Es ist ein Experiment. Wir haben bewusst gesagt,

wir machen’s jetzt erst einmal. Schrobenhausen liegt ganz im Süden Deutschlands.

Da wird es spannend, wie viele Filmautoren überhaupt kommen werden."

 

D A S  B U N D E S F I L M F E S T I V A L S P I E L F I L M


Der Termin: Am Freitag, 19. April 2013, soll das Bundesfilmfestival Spielfilm

im Schrobenhausener CinePark um 18 Uhr eröffnet werden.

Bis Sonntagnachmittag, 21. April, werden die Spielfilme nichtkommerzieller

Filmautoren im Saal 3 gezeigt. Der Eintritt ist frei.

 

DER BDFA: Der Bundesverband Deutscher Film-Autoren (BDFA) ist ein Dachverband

der nichtkommerziellen Filmemacher in Deutschland. Die rund 3400 Mitglieder haben

sich in 180 Film- und Videoklubs zusammengeschlossen oder gehören dem BDFA

als Einzelmitglied an. Der BDFA ist Mitglied der Union Internationale du Cinéma (UNICA),

die ihrerseits dem Conseil International du Cinéma et de la Télévision (C.I.C.T.) der

Unesco angeschlossen ist.

 

Die Jury: Die Jury wählt aus, welche Filme wie prämiert werden.

Kür und Begründungen sind öffentlich.

Juryleiter ist Bernhard J. Lindner aus Plochingen (Baden- Württemberg).

Einfache Jurymitglieder sind Andreas Lippitz aus Berlin, Martin Gubela

aus Bergisch Gladbach, Peter Skodawessely aus Ingolstadt,

Michael Schwarz aus Mainz, Thorsten Stark aus Schrobenhausen.

 

Die Abstimmung: Die Jury stimmt in zwei Durchgängen über die Preise ab.

Der Juryleiter ist nicht stimmberechtigt, er leitet die Abstimmung.

Im ersten Durchgang wird jeder Film auf eine Bronze- und gegebenenfalls

eine Silbermedaille abgefragt.

Erhält ein Film die einfache Mehrheit (drei Stimmen) für eine Bronze-

oder Silbermedaille, bleibt es bei der abgefragten Medaille.

Bekommt ein Film die qualifizierte Mehrheit (mindestens vier Stimmen),

wird dieser erneut für die nächsthöhere Medaille abgefragt. SZ

 

Schrobenhausener Zeitung, 28. Dezember 2012

 

 

 

 

 

 

 

„Spielfilm“ kommt

 

Bundesfilmfest 2013 in Schrobenhausen

 

Schrobenhausen Das Bundesfilmfestival „Spielfilm“ wird im kommenden Jahr 2013

erstmals in Schrobenhausen stattfinden. Dies gab jetzt der veranstaltende

„Bundesverband Deutscher Film-Autoren (BDFA)“ bekannt. Es ist einer der insgesamt

elf sogenannten Kategorien-(Genre-) Wettbewerben dieses Zusammenschlusses

der unabhängigen Filmemacher – weitere sind unter anderem Reisefilm in Dortmund,

Dokumentarfilm in Bad Liebenstein, Reportage in Köln sowie Videoclip und Animationsfilm

in Waiblingen. BDFA-Präsident Klaus-Werner Voß aus Dortmund zu unserer Zeitung:

„Ich freue mich sehr, dass nach langen Jahren in Berlin, Dortmund,

Wiesbaden und zuletzt - einmalig - in Magdeburg unser Spielfilm- Festival nun 2013

in Schrobenhausen eine neue Heimat finden wird!“

 

Rund 40 Kurzfilme werden innerhalb von drei Tagen gezeigt

 

Voraussichtlich rund 40 Kurzspielfilme – sie werden dafür im kommenden Frühjahr in

bundesweit durchgeführten Landeswettbewerben ausgewählt –

kommen vom 19. bis 21. April 2013 im Schrobenhausener CinePark-Kinocenter zur

Vorführung. Die Leitung der öffentlichen Gesprächsrunde auf der Bühne – nach jedem

Vorführblock – wird BDFA-Vizepräsident Bernhard Lindner aus dem württembergischen

Plochingen haben. Anschließend wird über Gold-, Silberund Bronzemedaillen sowie über

die Weitermeldung der besten Arbeiten zu den drei Wochen später in Jülich stattfindenden

Deutschen Film-Festspielen von der fünfköpfigen Jury entschieden, ihr wird auch

NR-Mitarbeiter Peter Skodawessely aus Ingolstadt angehören. Organisiert wird das

dreitägige Festival von dem jetzt in Gerolsbach wohnenden früheren Schrobenhausener

Markus Siebler, vor zwei Jahren hatte der in München im Medienbereich Tätige, bei den

damaligen Bayerischen Filmfestspielen in Bobingen für seinen 13-Minuten-

Streifen „Schattenspiel“ den von Ministerpräsident Horst Seehofer gestifteten „Großen

Bayerischen Löwen“ für den „Film des Jahres 2010“ erhalten.

Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei. (sko)

 

Neuburger Rundschau, 29. November 2012